Freiburger Interessenverband für
studentisches Theater

Was gibt es zu erwarten?

Ein Überblick über die Pläne im Jahr 2022.

  • Peer Gynt | Ein Traumspiel (Henrik Ibsen/August Strindberg), Schall & Rauch: 21., 22., 23., 25. Oktober
  • FI3Tival: Down, where the sun never shines… 28. Oktober ab 14 Uhr | Interaktives Theater Festival mit Workshops
  • 48 Stunden Aktion | So. 30. Oktober | 20 Uhr | Spendenbasis | Premiere der Kurzzeitproduktion des FIST*e.V.
  • The Rocky Horror Picture Show (with live shadow cast), ManiActs in cooperation with AKA-Film Club: 31. Oktober, 4. November
  • Spieltrieb’s Bunter Abend, Spieltrieb: 16., 17., 18. Dezember
  • „Kinder der Sonne„, MundWerk, Aufführungen voraussichtlich Anfang des Wintersemesters
  • Herrn Nivollo’s kleine Schau- und Wanderbühne: Aufführungen wieder im Wintersemester

Was war?

Vergangene Auführungen des Jahres.

  • Meister Krabat„, Projektgruppe FIST* e.V.,  Aufführungen 10, 13, 14, 15. Mai 2022
  • The One-Act Play that Goes Wrong!„, maniACTs – the english department drama group, Aufführungen 10, 11, 12. Juni
  • The Mussel Feast, ArtsLiberated,  26. & 27. Juni, 01. & 02. Juli, 20 Uhr (in Englischer Sprache)
  • „Die 12 Geschworenen“, Spieltrieb, 22, 23, 24, & 25. Juli

Aufführungen: "The Mussel Feast", ArtsLiberated

Arts Liberated präsentiert ein druckfrisches Stück in englischer Sprache.
Arts Liberated
proudly presents:

The Mussel Feast
based on the novel by Birgit Vanderbeke

A German family in the 1980s, a pot full of mussels, and an unprecedented event… What happens when routine is broken? What lurks beneath the surface of the nuclear family? And what does it take for a revolution to start?

Join us for an evening of suspense, surprise and revelations.

TW: Alcohol abuse and domestic violence.

Termine/Dates:
June 26, 2022
June 27, 2022
July 1, 2022
July 2, 2022
Always at 8 p.m.

Aufführungen: "Die 12 Geschworenen", Spieltrieb

Spieltrieb präsentiert: Die zwölf Geschworenen
(‚Twelve Angry Men‘ von Reginald Rose; für die deutsche Bühne dramatisiert von Horst Bundjuhn)

Ein 19-jähriger Junge steht wegen Mordes an seinem Vater vor Gericht. Die Verhandlung ist abgeschlossen und nun sollen die zwölf Geschworenen entscheiden, ob er hingerichtet werden soll. Anfangs scheint die Beweislage eindeutig, doch dann schleichen sich immer mehr Zweifel ein. Das temporeiche Kammerstück von Reginald Rose wurde mehrmals erfolgreich verfilmt. Es zeigt auf eindrückliche Weise den Einfluss von Gruppendynamiken auf die Meinungsbildung und beleuchtet, wie Vorurteile und eigene Befindlichkeiten sich auf einen Entscheidungsprozess auswirken, der vor allem Objektivität fordert

Aufführungstermine: 22. bis 25. Juli in der theaterFISTung

Weitere Informationen gibt es auf:
https://www.instagram.com/spieltrieb_freiburg/
https://www.facebook.com/spieltriebfreiburg

Reguläre Proben: Nivollos

Die Nivollos proben regelmäßig in diesem Semester und werden voraussichtlich zum Wintersemester 2022/23 aufführen

Reguläre Proben: "Kinder der Sonne", MundWerk

Die Gruppe „MundWerk“ probt regelmäßig und wird das Stück „Kinder der Sonne“ voraussichtlich zu Beginn der Wintersemesters 2022/23 aufführen.

Über den Verein FIST* e.V.:

Der Verein mit dem „FIST*“ ist das Bindeglied zwischen der Verwaltung und den kreativen Köpfen der einzelnen Theatergruppen der Universität Freiburg. „FIST“ steht, kurz, einprägsam, und universell für den Freiburger Interessenverbund für Studentisches Theater. Hier finden sich für die Kultur engagierte Studierende zusammen, die mit unterschiedlichen theatralen Herangehensweisen das kulturelle Leben Freiburgs in kreativer Form bereichern.  Die Verantwortlichen kanalisieren und vertreten die gemeinsamen Interessen aller studentischen Theatergruppen gegenüber der Universitäts- verwaltung und realisieren jährlich bis zu 20 studentische Projekte.

Theater ist für uns
Leidenschaft Miteinander Zusammenhalt Regelstudienzeits verlängernd Teamsache eine großartige Möglichkeit mich den Themen meines Studiums auf eine andere Weise zu nähern Emotionen freizulassen ohne Konsequenzen Ehrenamt ein wertvoller Ausgleich zum Studienalltag auszudrücken ohne Beurteilung alles dafür zu geben, Menschen zu Bewegen ein wichtiger Weg Vertrauen zu schöpfen, Selbstbewusstsein zu entwickeln und Freundschaften zu schließen bis tief in die Nacht hinein, weinseelige Gespräche nach der Probe zu führen systemrelevant die nivolloseste Nebensache der Welt

Über die Geschichte des FISTS

Der Freiburger Interessenverband für studentisches Theater gibt es seit über 30 Jahren. Verschiedene studentische Schauspielgruppen fanden sich damals zu diesem Kollektiv zusammen, um sich gemeinsam auszutauschen und zu bestärken. Seit langem tragen wir zu dem kulturellen Geschehen in Freiburg bei und versuchen durch Theateraufführungen Menschen zu bewegen und ins Staunen zu versetzen. Wir proben und spielen im Theatersaal der Alten Uni und seit 2015 auch im alten Kinohörsaal am Fahnenbergplatz, welcher mitlerweile auch als Theater FISTung bekannt ist. Mit der Albert-Ludwig-Universität Freiburg als Schirmherrin bekommen wir die für Theater erforderliche Unterstützung durch Proberäume und Technik. Seit 2019 sind wie ein eingetragen ehrenamtlicher Verein und somit ganz offiziell eine essentielle und offene kulturelle Institution.

Newsletter

Abbonieren Sie unseren Newsletter!

Um nur über die Produktionen und Aufführungstermine informiert zu werden, tragen Sie einfach ihre E-Mail-Adresse ein und setzen ein Häkchen zur Bestätigung in der untersten Box.

Falls Du Lust hast mitzumachen und über aktuelle Castings informiert werden möchtest, gib dann trage dich bei „Schauspiel“ ein.

Falls Du Lust hast Licht, Ton, Musik, Bühnenbau, Maske oder was es sonst noch alles gibt zu machen, trage dich bei „Produktion“ ein, um über aktuelle Gesuche von Projekten informiert zu werden

Für die Inhalte der Grafiken sind die unterschiedlichen Gruppen selber verantwortlich

Stimmen von Aussen

„Eine beeindruckende Ensembleleistung, die den begeisterten Applaus verdient hat.“

„So kann sich die enthusiastische Energie immer wieder in ausgelassenem Geklatsche, Gelächter und Jubelrufen entladen. Kurz: die Stimmung ist gut.“

Titelbilder (c) 2020 Edward Kreutzarek